· 

Tagliatelle mit Austernpilzen

Mein Tipp:

Ein ideales Rezept wenn's mal wieder schnell gehen muss aber trotzdem gesund und lecker sein soll. Der Parmesan ist absolut nicht nötig, da das Gericht schon durch die getrockneten Tomaten schön deftig und würzig ist.

Die Mengen der einzelnen Zutaten können je nach Vorliebe variiert werden - das Rezept kam dabei heraus, als ich mal Reste aus dem Kühlschrank verarbeiten musste. Es schmeckte so lecker, dass es seitdem fester Bestandteil meiner Rezeptesammlung ist.

 

 

 Zutaten für 1 Portion:

  • Vollkorntagliatelle (ggf. glutenfreie)
  • Olivenöl
  • 1/2 Zwiebel, in kleine Würfel geschnitten
  • 1/2 rote Chili (Schärfegrad je nach Geschmack), in schmale Streifen geschnitten
  • Austernpilze, geschnitten
  • 1 Tomate, in kleine Würfel geschnitten
  • 3 in Öl eingelegte, getrocknete Tomaten, in schmale Streifen geschnitten
  • Basilikum
  • ggf. Parmesan, frisch gehobelt

 Zubereitung:

 

Nudeln nach Anleitung kochen. Währenddessen Zwiebelwürfel und Chili in Olivenöl andünsten, bis die Zwiebeln glasig sind. Austernpilze und gewürfelte Tomate zugeben und ca. 5 Minuten weiterdünsten. Kurz vor Schluss die getrockneten Tomaten und Basilikum und je nach Konsistenz

eventuell ein bisschen Wasser unterrühren. Mit den Nudeln angerichtet servieren und (für die Nicht-Veganer) ggf. mit frisch gehobeltem Parmesan bestreuen. Guten Appetit!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0