Würzige BBQ Pommes

Mein Tipp: Das Gericht schmeckt sowohl mit Kartoffeln als auch mit Süßkartoffeln sehr lecker. Da die meisten Nährstoffe unter der Schale von Wurzelgemüse stecken bereite ich die Pommes meist aus ungeschälten (Süß-)Kartoffeln (aus biologischem Anbau!) zu.

 

Da Kokosöl im Gegensatz zu anderen Pflanzenölen (z.B. Olivenöl) problemlos hoch erhitzt werden kann eignet es sich hervorragend für dieses Gericht. Durch den leckeren Geschmack erhalten die Pommes eine besondere Note.

Was die Gewürze betrifft: wenn ihr kein Mesquitepulver und/oder Macapulver vorrätig habt, dann könnt ihr diese auch einfach weglassen. Gleiches gilt für den Kokoszucker. Diesen bitte NICHT durch weißen Industriezucker ersetzen.

 

Mit einem großen, bunt gemischten Salat (zum Beispiel Rote Bete Salat mit Fetakäse, siehe unter Salate und Dressings) hat man ein wunderbar gesundes, basenüberschüssiges Hauptgericht gezaubert. Lasst es euch schmecken!

 

  • ca. 1 kg Kartoffeln (oder Süßkartoffeln)
  • 2 EL zerlassenes Kokosöl
  • 1 1/4 TL Paprikapulver
  • 1 TL Chilipulver
  • 1/8 TL Cayennepfeffer
  • 1/4 TL Knoblauchpulver
  • 3/4 TL Ursalz (oder Meersalz)
  • 1 TL Mesquitepulver (oder Carobpulver)
  • 1/2 TL Macapulver
  • 1 TL Kokoszucker

Ofen auf ca. 200-220 °C vorheizen.

 Die gewaschenen und ggf. geschälten Kartoffeln (Süßkartoffeln) in ca. 1 cm dicke Streifen schneiden, mit dem Kokosöl vermischen und auf 2 Backblechen einlagig verteilen. Für ca. 15-25 Minuten im Ofen backen bis die Pommes gar sind und leicht braun werden.

Währenddessen alle Gewürze gut miteinander vermischen.

Die fertig gegarten Pommes aus dem Ofen holen und sofort mit der Gewürzmischung (Menge je nach Belieben) bestreuen. Mit einem Spatel durchmischen, so dass sich die Gewürzmischung gut verteilt.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Mamabaervegan (Samstag, 04 März 2017 07:56)

    Hallo, ich habe Deine Seite über das Gewinnspiel bei Instagram gefunden undgerne durchgestöbert :-)
    Da wir uns vegan ernähren, entscheide ich mich für dies hier als vorläufiges Lieblingsrezept, die Gewürze (Mesquite-und Macapulver) kenne ich noch gar nicht und werde mich mal danach umschauen.... Aber auch deine anderen leckeren Rezepte (bes. Die Avocado-Cashew-Pasta) werde ich mal in vegan versuchen. Danke für die tollen Anregungen :-)