Süßkartoffel-Körner-Brot

Mein Tipp: Ein tolles Brotrezept für Leute ohne Brotbackautomat, die trotzdem nicht auf selbstgebackenes Brot verzichten wollen. Wer mich kennt weiß, dass ich ein großer Fan von biologisch angebauten Produkten bin. Daher kann ich die Süßkartoffeln in diesem Rezept problemlos ungeschält verwenden und die vielen Nährstoffe, die unter der Schale sitzen, landen somit in meinem Magen anstatt im Abfall :-)

 

  • 1 große Süßkartoffel (oder 1 kleiner Hokkaidokürbis)
  • 140 g Buchweizenmehl
  • 1 EL gemahlene Leinsamen
  • 1/2 TL Ursalz (oder Meersalz)
  • 1/4 TL Natron
  • 2 EL Zitronensaft
  • 150 g Körnermix (zum Beispiel Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne und Sesam)
  • wer mag: Rosinen nach Wunsch

 

Backofen vorheizen auf 175°C (Umluft).

Süßkartoffel (oder Kürbis) halbiert 45-60 Minuten garen. Anschließend 200 g davon in einer Küchenmaschine pürieren. Mit den restlichen Zutaten sehr gut vermengen.

Einen länglichen Laib formen (am besten mit bemehlten Händen, sonst klebt's) und die Oberfläche schräg einschneiden (dann lassen sich später leichter Scheiben abschneiden).

40 Minuten im Ofen goldgelb backen. Vor dem Aufschneiden leicht abkühlen lassen. Guten Appetit :-)

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0