Mediterrane Kartoffelpfanne

Mein Tipp: Viele der heutzutage weitverbreiteten Verdauungsbeschwerden sind unter anderem darauf zurückzuführen, dass wir zu wenig Bitterstoffe zu uns nehmen.

Problematisch ist auch, dass aus unserem Gemüse die Bitterstoffe absichtlich herausgezüchtet werden, weil "bitter" nicht zu den Lieblingsgeschmacksrichtungen der meisten Menschen zählt. Meiner Meinung nach spielt hierbei auch der immer und überall beigesetzte Zucker eine große Rolle: der Geschmackssinn vom Otto Normalverbraucher wurde in den letzten Jahren/Jahrzehnten durch diesen immensen Zuckerzusatz einfach verfälscht, viele wissen gar nicht mehr, wie "normale" Lebensmittel schmecken.

Im Sinne eurer eigenen Gesundheit kann ich euch nur ans Herz legen öfter Bitterstoffe in euren Speiseplan einzubauen, denn: Was bitter im Mund, ist dem Magen gesund  :-)

In diesem Rezept fördern die Bitterstoffe aus Artischocke und Olive eine gesunde Verdauung. Lasst euch vom Wörtchen "bitter" nicht davon abhalten dieses Rezept auszuprobieren, es schmeckt hervorragend!

Zutaten für circa 2 Personen:

  • 2 EL Olivenöl
  • 1 große (rote) Zwiebel, gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, zerdrückt
  • 6 mittlelgroße Bio-Kartoffeln, gewaschen und geachtelt
  • 1 Aubergine, in Würfel geschnitten
  • 4 große Tomaten, geachtelt (Strunk entfernen!)
  • 2 EL Tomatenmark
  • Oregano, Rosmarin (getrocknet oder frisch, je nach Belieben)
  • 400 g Artischockenherzen, abgetropft und in beliebig große Stücke geschnitten
  • 100 g entsteinte Oliven (schwarz und/oder grün, je nach Belieben)
  • frisches Basilikum, klein geschnitten
  • Pfeffer, ggf. Ursalz

Zwiebel und Knoblauch in Olivenöl kurz andünsten, Kartoffeln zugeben und kurz von allen Seiten anbraten. Etwas Wasser hinzufügen und bei geschlossenem Deckel circa 5 Minuten dünsten. Auberginenwürfel dazugeben und weitere 5 Minuten dünsten. Tomaten und Tomatenmark sowie Oregano und Rosmarin hinzufügen und weitere 5 Minuten dünsten. Kurz bevor die Kartoffeln und Auberginen gar sind Artischocken und Oliven zufügen, bis diese erwärmt sind. Zum Schluss Basilikum untermischen und mit Pfeffer und falls gewünscht Ursalz oder Meersalz würzen. Einen guuuuten Appetit!! :-)

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0